DK-Planungsbüro – zurück zur Startseite DK-Planungsbüro

DSGVO

Datenschutzerklärung DSGVO

Datenschutz hat für das DK-Planungsbüro oberste Priorität.
Die Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe
personenbezogener Daten möglich. Wenn besondere Dienste unseres Unternehmens
über unsere Internetseite in Anspruch genommen werden,
kann es allerdings zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten kommen.
Jedem Nutzer dieser Webseite steht es frei, personenbezogene Daten über alternative Wege an uns zu übermitteln.

Name und Anschrift des Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist die:

DK-Planungsbüro
Detlef Kaczmarczyk
Trierer Straße 136
53919 Weilerswist

Tel: 02254-601842
Fax: 02254-601843


E-Mail: info@dkplan.de Web: www.dkplan.de

1. Rechte der betroffenen Person / des Besuchers dieser Seiten
Für die auf dieser Seite verarbeiteten personenbezogenen Daten haben Sie laut europäischer Datenschutzgrundverordnung folgende Rechte:

Auskunftsrecht
Sie haben entsprechend Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft und Bestätigung ob betreffende Daten verarbeitet werden.
Sie haben das Recht auf Auskunft über den Zweck der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten,
die Empfänger der personenbezogenen Daten, die Speicherdauer der personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung und Löschung
der personenbezogenen Daten, das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, die Herkunft der personenbezogenen Daten ,
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung/Profiling. Ferner haben Sie Recht auf eine Kopie der verarbeiteten Daten.

Recht auf Berichtigung
Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht auf Vervollständigung der Sie betreffenden Daten und das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden Daten.


Recht auf Löschung
Sie haben nach Art. 17 DSGVO das Recht Die Löschung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.


Recht auf Einschränkung
Sie haben nach Art. 18 DSGVO das Recht die Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu verlangen.


Recht auf Mitteilung
Der Verantwortliche hat nach Art. 19 DSGVO die Pflicht, alle Empfänger über Berichtigung, Löschung oder Einschränkung in der Verarbeitung
von personenbezogenen Daten zu benachrichtigen. Der Betroffene hat das Recht auf Mitteilung über diese Empfänger.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht zu verlangen, die Sie betreffenden Daten zu erhalten und die Übermittlung dieser Daten an andere Verantwortliche zu fordern.


Recht auf Widerspruch
Sie haben nach Art. 21 DSGVO jederzeit das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung von Sie betreffenden personenbezogenen Daten.

Recht auf Auskunft über eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
Sie haben nach Art. 22 DSGVO das Recht auf Auskunft über eine automatisierte Entscheidungsfindung.


Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Sie haben nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.


Widerrufsrecht
Sie haben nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht Ihre Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.


Um Ihre Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an den für die Verarbeitung Verantwortlichen. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Rechtsgrundlage zur Verarbeitung dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für Verarbeitungsvorgänge die eine Einwilligung benötigen.
Art. 6 Abs. 1 lit. b dient als Rechtsgrundlage bei Verarbeitungen zur Vertragserfüllung. Art. 6 Abs. 1 lit. c dient als Rechtsgrundlage
für Verarbeitungsvorgänge, zu denen wir rechtlich verpflichtet sind. Art. 6 Abs. 1 lit. d dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge
zum Schutze lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person. Art. 6 Abs. 1 lit. f dient als Rechtsgrundlage für zur Wahrung berechtigter
Interessen unseres Unternehmens oder Dritter. Basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f, ist unser berechtigtes Interesse die
Durchführung unserer Geschäftstätigkeit, sowie die Durchführung von Marketing-Aktivitäten.

3. Cookies

Die Internetseiten des DK-Planungsbüros verzichten auf den Einsatz von Cookies.

4. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns persönlich vor Ort, per Postweg, über die Internetseite, oder per E- Mail/Telefon/Telefax werden die übermittelten
personenbezogenen Daten der betroffenen Person zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie zu
möglichen Marketing-Zwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Im Falle der Kontaktaufnahme werden alle uns übermittelten personenbezogenen
Daten zur Abwicklung der Kontaktanfrage und der sich eventuell daraus ergebenen Geschäftstätigkeiten gespeichert. Kategorien der erhobenen Daten sind
Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen) sowie Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern) und Finanzdaten (z.B., Kontonummern, Bankleitzahlen).
Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten nur wenn Sie uns diese Daten von sich aus mitteilen. Sie haben jederzeit das Recht der Verarbeitung der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen und Ihre Einwilligung zu widerrufen.

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden durch den für die Verantwortlichen nur für den Zeitraum, der für die Erfüllung des Speicherzwecks
notwendig ist gespeichert. Die Speicherdauer ergibt sich aus den gesetzlichen Vorschriften durch die zuständigen Behörden und Gesetzgebern, welchen der für die
Verantwortliche unterliegt. Eine routinemäßige Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt bei Entfall des Zweckes oder nach Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen.

6. Datenschutz bei Bewerbungen

Im Zuge des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen erhoben und verarbeitet. Folgt auf das Bewerbungsverfahren ein
Anstellungsverhältnis werden die während des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten zur Abwicklung und Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert.
Die Speicherung und Verarbeitung erfolgt stets unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. Erfolgt aus dem Bewerbungsverfahren kein Anstellungsverhältnis
so werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht ein sonstiges berechtigtes Interesse, z.B. die Beweispflicht
in einem Verfahren nach Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), dem gegenübersteht.


Für Fragen rund um das Thema Datenschutz stehen Ihnen die Mitarbeiter des DK-Planungsbüros gerne jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.